Logo Irina Schenker

Reiki mit Tieren

Freitag, 31 März 2023

Reiki mit Tieren ist etwas ganz Besonderes

Reiki bietet so viele Möglichkeiten, was man damit machen kann. Wenn jemand zu mir kommt und mich um eine Reiki-Behandlung bittet, darf er oder sie sich auf meine Reiki-Liege legen und ich lege an bestimmten Positionen am Körper meine Hände auf. Darüber fließt dann Energie und es findet eine meist sehr angenehme Harmonisierung statt. Hinterher fühlen sich alle erfrischt oder haben unterschiedliche Eindrücke zu berichten, die sie während der Behandlung erfahren durften.

 

Aber wie ist das eigentlich bei Tieren?

 

Reiki ist sehr viel mehr als "nur" Handauflegen. Mit Reiki hat man viele Möglichkeiten, vor allem auch für die eigene Entwicklung. Das erfahren zu dürfen war für mich Hauptgrund, warum ich mich für den Reiki-Weg entschieden habe. Aber ich habe daneben die Möglichkeit, andere mit Reiki zu behandeln, ohne meine Energie zu geben. Wer selbst in einem sozialen Beruf arbeitet, weiß, wie es sich anfühlt, wenn man abends völlig platt nach Hause kommt und vielleicht sogar noch ein paar Symptome in seinem eigenen Körper wahrnimmt, die er an dem Tag bei einer Person behandelt hat.
Beim Geben von Reiki tankt man selbst mit auf, das ist wunderbar.

Und Reiki kann eben nicht nur bei anderen Menschen angewendet werden, sondern auch bei Pflanzen und Tieren. Regelmäßig legt sich meine Katze auf meinen Schoß und wartet förmlich darauf, dass es losgeht. Und sie bestimmt dann auch, wann sie genug hat; sie geht dann einfach wieder.

Ein wunderschönes Erlebnis hatte ich mit Chicco, einem sensiblen, traumatisierten Araber. Er hat eine Stunde lang die Reiki-Energie genossen, hat sich selbst ein bisschen bewegt, wenn er meine Hände an anderer Stelle haben wollte. Und als ich ihn am Herzen behandelt habe, hat er sich an mich gelehnt und ich war tief berührt. In der Zeit danach war Chicco deutlich entspannter und wirkte weniger gestresst. Ich bin gepannt, wie die nächsten Behandlungen bei ihm ablaufen werden.

Die Behandlung bei Tieren erfordert noch einmal mehr die Fähigkeit, sich selbst und seine eigenen Erwartungen zurück zu nehmen und es zu akzeptieren, wenn sie einmal nicht behandelt werden wollen, wo man ihnen doch gerade unbedingt etwas Gutes tun wollte. Das geht bei Reiki ohnehin nicht. Aber Tiere spüren Aufregung, Druck und reagieren aber auch sehr sensibel auf die Behandlung. 

Es lohnt sich, einmal in Reiki ausgebildet, kreativ zu sein!

zurück zur Übersicht
Kursangebote

Für Sie bieten wir ganzheitliche Kurse und Einzelbehandlungen:

- Qigong & Tao Yoga
- Taijiquan
- Reiki

mehr erfahren

Kontakt

Sie möchten mehr über uns und unsere Arbeit erfahren? Kommen Sie einfach auf uns zu!

zum Kontakt

Logo Irina Schenker